Expedia - Winter Sale 160x600 19.12.14-28.02.15
Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Madrid - Stadtführer

Über Madrid Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Stadt√ľberblick

Stadt√ľberblick

Madrid, drittgrößte Stadt Europas und finanzielles und politisches Zentrum Spaniens, ist der Sitz der Königsfamilie und beherbergt die atemberaubenden Kunstschätze des Goldenen Dreiecks aus Prado, Reina Sofia- und Thyssen-Bornemisza-Museum.

Nach Angaben arabischer Chronisten befahl der Emir von Córdoba, Mohamed I. (852-886 n.Chr.), im Jahr 852 n. Chr. den Bau einer Festung am linken Ufer des Manzanares, dem geographischen Zentrum der iberischen Halbinsel. In dieser von ihm „Mayrit“ („Wasserquelle“) genannten Siedlung liegt der Ursprung der Stadt, die heute als Madrid bekannt ist. Spuren dieser blühenden maurischen Stadt sind bis heute erhalten geblieben – in einem Teil der Stadtmauer ( Muralla Arabe ) in der Nähe des Königspalasts und im Mudéjar -Architekturstil von Madrids ältester Kirche, der San Nicolás de las Servitas. Mayrit (auch Magerit) war ein strategisch wichtiger Ort, und so kämpften Christen und Araber erbittert bis zum Ende des 11. Jahrhunderts um dieses Gebiet, bis Alfonso VI. diese Auseinandersetzungen nach einer dreijährigen Belagerung letztendlich mit der Besetzung des Schlosses Alcázar beendete.

Allerdings sollte es noch 500 Jahre dauern, bis Philip II. 1561 die historische Entscheidung traf, seine Hauptstadt von Valladolid nach Madrid zu verlegen. Noch heute ist Madrid das Zentrum der spanischen Finanzwelt und Politik, der Sitz des Cortes (Parlament), des Senats und der königlichen Familie sowie der außergewöhnlichen kulturellen Reichtümer des Goldenen Dreiecks, bestehend aus Prado, dem Reina-Sofía-Museum und dem Kunstmuseum Thyssen-Bornemisza.

Mit einer Bevölkerung von über drei Millionen Einwohnern ist Madrid eine der größten Städte Europas und mit ihrer Lage von 650 m über dem Meeresspiegel die am höchsten gelegene Hauptstadt. Die Unterdrückung und Trägheit der Franco-Ära (1936-1975) haben die Madrileños heute im Grunde vergessen, denn sie sind vielleicht mehr als andere Spanier dazu entschlossen, das Leben in vollen Zügen zu genießen ( vivir a tope ). Das offen gezeigte Verlangen, sich zu amüsieren, ganz zu schweigen von den 2800 Stunden Sonnenschein im Jahr, machen die Straßen zu Bühnen des öffentlichen Lebens.

Das Jahr wird in Madrid durch die ausgelassenen, farbenfrohen Fiestas unterteilt, und jeder Barrio (Bezirk) versucht den anderen bei seinen Feierlichkeiten zu übertreffen. Zu den Höhepunkten gehören das Reyes Magos (Dreikönigsfest), der Karneval, die religiösen Umzüge während der Karwoche, das San Isidro Festival im Mai (der Beginn der Stierkampfsaison) und Fin de Año (Silvester) – dann wird die Puerta del Sol für mehrere Stunden zum Zentrum ausgelassener Feiern. Besucher sollten auch nach den größeren kulturellen Festivals Ausschau halten, besonders nach dem Veranos de la Villa im Sommer und dem Festival de Otoño im Herbst, das sich Filmen, Tanz, Theater und Musik jeder Art widmet.

Obwohl das Klima Madrids wegen der warmen trockenen Sommer und der kühlen Winter extremer ist als in anderen spanischen Orten, eignet es sich trotzdem für Aktivitäten im Freien.

Die Madrileños sehr bemüht, sich in Sachen Kleidung, Einstellung und Lebensstil modern zu zeigen. Dennoch sind sie äußerst konventionell und hängen stärker an ihren Traditionen als ihre kosmopolitischen Rivalen aus Barcelona. Die meisten jungen Leute ziehen es vor, bis zur Heirat zu Hause zu wohnen, Scheidungen sind immer noch umstritten (besonders in besseren Kreisen), und die Familie steht an erster Stelle.

Die Comunidad de Madrid (Großraum Madrid) erstreckt sich zwar über 8000 qkm, das historische Herz der Stadt kann aber leicht zu Fuß erkundet werden. Das Labyrinth enger Gassen im mittelalterlichen Viertel steht im starken Kontrast zu den großzügigen Boulevards aus dem 18. und 19. Jahrhundert – der Zeit, als Madrid anfing, das Äußere einer modernen Hauptstadt anzunehmen. Jeder Barrio (Bezirk) hat eine ganz bestimmte Atmosphäre – am ältesten und interessantesten sind Lavapiés , Malasaña und Chueca . Die meisten Besucher lernen zuerst das auch als Madrid der Habsburger bekannte Zentrum kennen. Dieses liegt in etwa zwischen dem kastilisch-barocken Plaza Mayor und der Puerta del Sol . Von hier kommt man zu Fuß schnell zur Hauptstraße, der Gran Vía , die von Geschäften, Banken, Bars und Kinos gesäumt wird.

Das schicke Madrid beginnt mit dem Salamanca -Bezirk und den Boutiquen der Calle Serrano , während sich das moderne Finanzviertel Richtung Norden, entlang der Süd-Nord-Achse namens Paseo de la Castellana , erstreckt. Dieses Viertel, in dem große internationale Unternehmen ihre Zentrale haben, kann man an den Wolkenkratzern und den eindrucksvollen Büro-Hochhäusen erkennen. Am nördlichen Ende der Paseo de la Castellana befinden sich die „geneigten Türme“ des Puerta de Europa („Tor zu Europa“), – ein kühnes Bauwerk, dass das Vertrauen der Stadt in die Zukunft symbolisiert.

Wer das Zentrum schon zu Fuß erkundet hat und dennoch mehr entdecken möchte, kann sich mit Hilfe der Madrider Metro fortbewegen, der mit 322 km weltweit drittlängsten U-Bahn nach der London Underground und der New York City Subway. Sie ist eine der am schnellsten expandierenden U-Bahn-Systeme der Welt.

Hotel Tipps in Madrid

NH Alcal√°

NH Alcal√°
Alcal√° 66
es-28009 Madrid

Kategorie : 4.0
Zimmer: 146

Das nur 100 Meter vom Madrider Retiro Park und 150 Meter vom U-Bahnhof Principe de Vergara entfernte NH Alcalá bietet Ihnen stilvolle Zimmer mit Holzböden, einer Minibar und einer Auswahl an Kissen.
Weitere Infos und Buchung

Hostal Gala Madrid

Hostal Gala Madrid
Costanilla de Los Angeles 15
es-28013 Madrid

Kategorie : 1.0
Zimmer: 22

Das stilvolle Hostal Gala liegt gleich abseits der Madrider Gran Vía und ist gerade einmal 5 Gehminuten von der Puerta del Sol entfernt. Freuen Sie sich auf eine 24-Stunden-Rezeption sowie Zimmer mit modernem Design und kostenlosem WLAN.
Weitere Infos und Buchung

Husa Moncloa

Husa Moncloa
Serrano Jover, 1
es-28015 Madrid

Kategorie : 4.0
Zimmer: 148

Das Husa Moncloa befindet sich in Madrids elegantem Stadtteil Moncloa, ganz in der Nähe des Parks Oeste. Das 1700 m² große Fitnessstudio mit einem beheizten Innenpool nutzen Sie kostenlos.
Weitere Infos und Buchung

>> Jetzt Hotels in Madrid bei booking.com günstig online buchen



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Outbackway.de